Du bist momentan hier: Startseite / Stories / Aerial Yoga

Aerial Yoga

Dein Guide, wie du von der Matte in die Schwerelosigkeit kommst

Aerial Yoga Kleidung

Was ist Aerial Yoga

Aerial Yoga ist eine innovative Yogaform, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Es ist eine einzigartige Möglichkeit, die Schwerkraft zu nutzen, um deine Kraft, Flexibilität und Balance zu verbessern. Und es ist auch eine großartige Möglichkeit, Stress abzubauen und deine innere Balance zu finden.

In diesem Blog erfährst du alles, was du wissen musst, um mit Aerial Yoga zu beginnen. Von den Grundlagen für Anfänger über die vielen gesundheitlichen Vorteile bis hin zur Wahl der richtigen Ausrüstung und des richtigen Kurses – wir haben alle Informationen für dich!

Also, wenn du auf der Suche nach einer neuen und herausfordernden Yogaform bist, die dir hilft, deinen Körper und Geist zu verwöhnen, dann ist Aerial Yoga genau das Richtige für dich.

Das Wichtigste zum Aerial Yoga im Überblick

Was ist Aerial Yoga
Yogaform mit einem Hängemattentuch, Kombination aus traditionellem Yoga und Luftakrobatik
Vorteile von Aerial Yoga
Verbessert Kraft, Flexibilität, Balance und bietet Entspannung
Aerial Yoga beginnen
Einsteigerkurse wichtig, vielfältige Übungen vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen
Gefahren und Risiken
Beachtung von Sicherheitsmaßnahmen ist wichtig, nicht für bestimmte gesundheitliche Bedingungen geeignet
Die richtige Ausrüstung
Eng anliegende Leggings und Crop Tanks von nice to meet me, spezialisiertes Yoga-Tuch

Vorteile von Aerial Yoga

Aerial Yoga bietet eine Reihe von Vorteilen, sowohl für den Körper als auch für den Geist. Hier sind einige der wichtigsten:

Spaß und Kreativität: Aerial Yoga ist eine spielerische und kreative Form des Yogas. Das Tuch ermöglicht dir, dich auszuprobieren und neue Posen zu entdecken.
Entlastung der Wirbelsäule: Das Tuch kann die Wirbelsäule entlasten und Schmerzen lindern. Es ist daher auch für Menschen mit Rückenproblemen geeignet.
Unterstützung und Herausforderung: Aerial Yoga bietet sowohl Unterstützung als auch Herausforderung. Das Tuch hilft dir, in schwierigen Posen den Halt zu finden, während du gleichzeitig deine Kraft und Flexibilität verbesserst.
Schwereloses Gefühl der Leichtigkeit: Das Hängen im Tuch bietet ein einzigartiges Gefühl der Leichtigkeit. Es kann dir helfen, Stress abzubauen und dich zu entspannen.
Kinderleichte Umkehrhaltungen: Umkehrhaltungen sind im Aerial Yoga viel einfacher als auf dem Boden. Das Tuch unterstützt deinen Körper und hilft dir, in die Posen zu kommen.
• Sanftes Schwingen: Das sanfte Schwingen des Tuchs kann für Körper und Geist eine tiefe Entspannung bewirken. Es ist eine großartige Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen.
Verbesserte Balance: Aerial Yoga kann helfen, deine Balance zu verbessern. Das liegt daran, dass du bei den meisten Posen auf dem Tuch balancieren musst.
Gesteigertes Selbstvertrauen: Aerial Yoga kann dir helfen, dein Selbstvertrauen zu steigern. Das liegt daran, dass du dich in herausfordernden Posen überwinden musst.
Verbesserte Körperwahrnehmung: Aerial Yoga kann dir helfen, deine Körperwahrnehmung zu verbessern. Das liegt daran, dass du dich bei den Posen auf deinen Körper konzentrieren musst.


Aerial Yoga ist eine vielfältige und vielseitige Yogaform, die eine Reihe von Vorteilen für Körper und Geist bietet. Es ist eine großartige Möglichkeit, Spaß zu haben, sich auszuprobieren und neue Dinge zu lernen.

 

Aerial Yoga Kleidung

Aerial Yoga für Anfänger - die Grundlagen

Du bist neugierig auf Aerial Yoga, aber weißt nicht so recht, wie du anfangen sollst? Keine Sorge, wir haben alle Basics für dich zusammengetragen.

 

Dein erster Aerial Yoga Kurs – wie findest du den richtigen Kurs für dich?

Bevor du startest, ist es sinnvoll, einen speziellen Einsteigerkurs zu besuchen. Hier lernst du nicht nur die Grundlagen der Technik, sondern auch, wie du dich sicher im Tuch bewegst. Und keine Sorge, du musst kein akrobatisches Wunderkind sein, um teilzunehmen.

Inzwischen gibt es in fast allen Städten Kurse, die du einfach über das Internet finden kannst.

Falls du in Wien zu Hause bist: unsere Freund:innen aus Wien vom Yoga Fusion und Fly Light Yoga bieten immer wieder Kurse für Anfänger:innen an.

Eine tolle Onlineressource für alle, die zu Hause oder draußen ein Tuch aufhängen können, gibt es bei Lisa von Fly Light Yoga.

 

Warum es ideal für Anfänger ist

Aerial Yoga bietet den perfekten Einstieg in die Welt des Yogas, weil es einerseits die Grundlagen abdeckt und andererseits neue Perspektiven und Möglichkeiten eröffnet. Es ist einfacher, bestimmte Positionen im Tuch einzunehmen, und viele empfinden es als leichter, sich zu entspannen und in die Bewegung hineinzufühlen.

Aerial Yoga Kleidung

Aerial Yoga für Fortgeschrittene – es wird niemals langweilig

Du hast die Basics von Aerial Yoga gemeistert und fragst dich jetzt, wie es weitergeht? Die gute Nachricht ist: Aerial Yoga bietet unzählige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und macht selbst für erfahrene Praktizierende immer wieder Spaß.

 

Neue Herausforderungen und Positionen

Je vertrauter du mit dem Tuch und den Grundpositionen bist, desto mehr kannst du dich an komplexere Übungen heranwagen. Es gibt so etwa fortgeschrittene Inversionen, bei denen du mehrere Positionen in der Luft einnimmst, bevor du wieder auf den Boden kommst. Das steigert nicht nur deine Flexibilität und Kraft, sondern schult auch deine Koordination und das Körperbewusstsein.

 

Flow und Kombinationen

Für Fortgeschrittene geht es oft darum, verschiedene Positionen fließend miteinander zu verbinden und so einen individuellen Flow zu kreieren. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Versuche dich an Kombinationen aus traditionellen Asanas und Luftakrobatik, um deine Praxis auf das nächste Level zu bringen.

Aerial Yoga Kleidung

Die Aerial Yoga Praxis

Wie ist eine Aearial Yoga Praxis aufgebaut?

Du beginnst mit der Gewöhnung an das Tuch und entspannst dich im Tuch durch sanfte Schwingen.

Dann bereitest du den Körper durch sanftes Mobilisieren auf die weitere Praxis vor. Dazu eignet sich vorrangig der „Hip Hang“, das wäre in Hatha Yoga Sprache der herabschauende Hund.
Übungen, wie der „Vorwärtsschwingende Stuhl“ und der „Rückwärtsschwingede Stuhl“ aktivieren die Muskulatur und bauen Körperspannung auf. Die Katze und das Kind mobilisieren und öffnen sanft die Wirbelsäule.

Dann wird der Körper gekräftigt – das Tuch eignet sich perfekt, um die Bauchmuskeln zu kräftigen und die Stabilität im Schultergürtel zu verbessern.

Du möchtest flexibler werden? Areal Yoga hat viele Übungen für passive und auch aktivie Mobilität. Für die passive Dehnung kannst du dich einfach in das Tuch sinken lassen, es hält dich und gibt dir Unterstützung. Für aktive Drehungen ist das Tuch der instabile Faktor, den es braucht, um deine gelenknahe Muskulatur auch in der Dehnung noch aktiv arbeiten zu lassen.

Sobald der Körper gut aufgewärmt ist, können mithilfe des Tuchs auch sanfte oder intensive Yoga Rückbeugen oder Drehungen praktiziert werden.

Viele Menschen können im Yoga keine Umkehrstellungen üben, weil die Halswirbelsäule nicht belastet werden darf. Aerial Yoga ermöglicht allen Menschen, Yogapositionen gefahrlos kopfüber auszuführen.

Und das Beste im Yogatuch? Die Entspannung natürlich. Nirgends fühlt sich ein Shavasana so leicht und entspannend an wie im Aerial Tuch.

Posen im Aerial Yoga – 3 Übungen zum Ausprobieren

Wir haben unsere Aerial Yoga Expertin Lisa Looping nach drei Übungen gefragt, die du Zuhause ausprobieren kannst.
 

1. Aerial Yoga Bujangasana

Die Kobra oder auch “Front Balance” genannt stärkt, deine Rückenmuskulatur und macht besonders Spaß!

Der Einstieg in diese Übung erfolgt über den Aerial Yoga Abschauenden Hund. Dazu sollte dein Yogatuch mindestens hüfthoch eingestellt sein. Halte das Tuch vor deine Hüfte, mit den Händen weit außen und lehne dich sanft nach vor. Achte unbedingt darauf, dass das Tuch unterhalb deiner Hüftknochen platziert ist und nicht im Bauchbereich. Für den Abschauenden Hund bring deine Hände zu Boden und lauf mit den Füßen langsam zurück, bis sie wie von allein abheben. Deine Beine grätschen und hängen schwer nach unten. Für die Kobra greife mit einer Hand nach der anderen nach wieder oben zum Tuch, während die Beine schweben. Zieh deine Schultern zurück, die Schulterblätter zueinander  und halte den Nacken lang. Für Fortgeschrittene: Hände lösen und frei schweben. 

 

2. Aerial Yoga Virasana

Der Aerial Yoga Fersensitz mit Nackenstretch kann wahre Wunder wirken bei Nackenverspannungen oder Kopfschmerzen.
Leg dir Yoga Blöcke, Decken oder Polster bereit. Komm in den Fersensitz (alternativ auch Schneidersitz) direkt unter deinem Yogatuch. Leg dir das Yogatuch von hinten um den Nacken. Du kannst das Yogatuch komplett zusammenraffen oder nur eine Kante vom Stoff verwenden, je nachdem, was dir angenehmer ist. Je nach Höhe deines Yogatuches und für mehr Komfort setz dich entweder weiter vor oder zurück, auf deine Blöcke, Decken oder Polster und lehne dich sanft nach hinten. Entspanne für mehrere Atemzüge. Optional: besonders effektiv mit Bienenatmung.
 

3. Aerial Yoga Paschimottanasana

Die Raupe ist eine sitzende Vorbeuge im Yogatuch und sehr beliebt als Aerial Yin Yoga oder Restorative Pose. Sie dehnt die Beinrückseite.
So geht’s: Bring dein Yogatuch hinter dich und setz dich an die äußerste Kante, sodass möglichst viel Tuch noch hinter dir frei ist. Greif von innen durch dein Yogatuch durch zur gegenüberliegenden Stoffkante und zieh diese durch die Mitte nach vorne über deinen Kopf bis zu deinen Zehen und hülle deine Füße ein. Atme ein und richte deine Wirbelsäule sanft auf. Atme aus und kippe das Becken nach vor und lehne dich sanft nach vorne, mit dem Bauch Richtung Oberschenkel und Hände Richtung Unterschenkel oder Füße. Deine Knie dürfen gerne leicht gebeugt bleiben, damit das Becken besser kippen kann. Variante Schmetterling: Beuge die Knie nach außen, leg die Fußsohlen aneinander und lass die Arme zwischen den Knien nach unten hängen.

Gefahren und Risiken von Aerial Yoga

Während Aerial Yoga viele gesundheitliche Vorteile bietet und als eine der vielseitigen Formen des Yogas gilt, gibt es auch potenzielle Risiken, die du kennen solltest.

Sturzgefahr

Das offensichtlichste Risiko ist die Gefahr eines Sturzes. Da viele Posen in der Luft ausgeführt werden, ist es wichtig, dass du stets fokussiert und bewusst handelst. Anfänger sollten immer unter Anleitung üben und zunächst die Grundlagen sicher beherrschen.

Unzureichende Ausrüstung

Schlecht montierte oder beschädigte Ausrüstung kann zu schweren Verletzungen führen. Das Tuch und die Aufhängung müssen regelmäßig auf Verschleiß und Schäden überprüft werden.

Überlastung

Es ist leicht, sich in der Euphorie des Fliegens zu übernehmen und die eigenen Grenzen zu überschreiten. Achte auf deine Körpersignale und gehe nicht über deine körperlichen Fähigkeiten hinaus.

Medizinische Bedenken

Menschen mit bestimmten medizinischen Zuständen, wie Bluthochdruck, Glaukom oder Herzproblemen, sollten vor Beginn eines Aerial Yoga-Programms Rücksprache mit ihrem Arzt halten.

Wirbelsäulenproblematik

Obwohl Aerial Yoga die Wirbelsäule entlasten kann, besteht bei unsachgemäßer Ausführung die Gefahr von Rückenproblemen. Insbesondere das Hängen mit dem Kopf nach unten kann Druck auf die Halswirbelsäule ausüben.

Eingeschränkte Körperwahrnehmung

Das Tuch kann manchmal die Körperwahrnehmung beeinträchtigen, sodass du weniger spürst, wann eine Pose zu intensiv oder unsachgemäß ausgeführt wird.

Plötzliche Bewegungen

Vermeide ruckartige Bewegungen oder Sprünge, die das Tuch unerwartet beschleunigen könnten, da dadurch das Verletzungsrisiko steigt.


Trotz dieser Risiken ist Aerial Yoga bei richtiger Anwendung und unter sachkundiger Anleitung eine sichere und bereichernde Praxis. Indem du diese Gefahren im Hinterkopf behältst und proaktiv handelst, kannst du die Risiken minimieren und die vielen Vorteile dieser faszinierenden Yogaform genießen.

Aerial Yoga Kleidung

Kleidung und Ausrüstung für Aerial Yoga

Kleidung:

Die Wahl der richtigen Kleidung ist bei Aerial Yoga besonders wichtig, da herkömmliche Yoga-Outfits nicht immer optimal für Übungen in der Luft sind.

  • Leggings: Eng anliegende Leggings sind ideal, weil sie volle Bewegungsfreiheit bieten, ohne zu verrutschen. Besonders Leggings von nice to meet me sind aus nachhaltigen Materialien hergestellt und bieten eine optimale Passform für höchsten Tragekomfort.

  • Enge Crop Tanks: Ein bauchfreier, enger Crop Tank ist ebenfalls empfehlenswert. Diese Tops bleiben an Ort und Stelle, auch wenn du kopfüber hängst, und sie lassen deine Haut atmen. Die bauchfreien Crop Tanks von nice to meet me sind nicht nur stylish, sondern auch aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt.

  • Schichtung: In kühleren Studios oder bei Outdoor-Sessions kann es hilfreich sein, eine zusätzliche Schicht zu tragen, die leicht abgelegt werden kann.

  • Keine Reißverschlüsse oder Knöpfe: Kleidung mit harten oder scharfen Teilen können das Tuch beschädigen und sollten daher vermieden werden.

Das Tragen von passender und funktionaler Kleidung kann deine Aerial Yoga-Erfahrung erheblich verbessern. nice to meet me bietet eine breite Auswahl an speziell für Bewegung und Aktivität designten Kleidungsstücken, die perfekt für Aerial Yoga geeignet sind. Durch die Verwendung von nachhaltigen Materialien kannst du dich nicht nur gut fühlen, sondern auch Gutes tun.

Ausrüstung:

  • Yoga-Tuch: Dies ist das wichtigste Ausrüstungsteil im Aerial Yoga. Hier eine Checkliste von Lisa Looping.

    Eigenschaften Aerial Tuch:
    -> Tricot Stoff 40 DEN, 100 % Nylon
    -> Low Stretch = nur in die Breite dehnbar
    -> Mindestens 2,80 Meter breit
    -> Mindestens 5 – 6 Meter lang
  • Haken und Aufhängung: Du brauchst Karabiner mit mind. 21KN Bruchlast und einen Sicherheitsverschluss (Schrauber oder Twistlock) und eine Loopchain Schlinge. Diese Ausrüstung bekommst du überall dort, wo du Kletterartikel kaufen kannst.

  • Du kannst auch ein spezielles Gestell wie den X-pole A-Frame verwenden, dieser passt sogar in eine kleine Wohnung.

  • Matte: Eine Yoga-Matte auf dem Boden sorgt für zusätzliche Sicherheit, falls du das Tuch einmal verlassen möchtest oder musst.

BITTE BEACHTE! Dieser Text ersetzt nicht die Anleitung erfahrener Lehrer.innen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob Yoga für dich geeignet ist, kontaktiere vorher eine/n Arzt / Ärztin oder eine/n erfahrene/n Yogaleherer.in

Denise Herrera

AutoriN

DENISE

Denise ist Mitgründerin von nice to meet me und Yogalehrerin. 
Im Yogastudio Ashtanga Yoga Linz unterrichtet sie Yoga Alliance zertifizierte Intensivtrainings für Yogalehrer.innen

Icon 4 pt