LEGGINGS FÜR YOGA UND SPORT - NACHHALTIG UND FUNKTIONELL

Farbenfroh oder schlicht, aus recyceltem Polyester/Polyamid oder aus weicher Biobaumwolle. Finde hier deine perfekte Legging für alle Aktivitäten. Mit den Leggings aus recycelten Materialien, kannst du auch ins Wasser springen oder Surfen gehen!

    Active Legging

    89,00  inkl. USt. / zzgl. Versand
  • Sale!

    Energy Legging . Print

    49,00  inkl. USt. / zzgl. Versand
welle

Wie du die besten Yogaleggings für dich findest.

Obwohl es beim Yogapraktizieren darum geht, den Fokus nach innen zu lenken, ist das richtige Outfit doch ein Thema. Das Herz eines Yogaoutfits sind die richtigen Leggings. Hier muss einfach alles passen: das Material, die Passform, die Blickdichte, Funktionalität und vor allem das Gefühl.

Das ideale Material

Für weniger schweißtreibende Aktivitäten oder Yogastile ist die Biobaumwolle sicher das angenehmste Material. Die Naturfaser ist besonders nachhaltig, sehr atmungsaktiv und fühlt sich einfach gut und natürlich auf der Haut an.

Recyceltes Polyester (rPET) oder Polyamid (recycelt aus alten Fischernetzten oder aber biologisch abbaubares Polyamid) sind keine Naturfasern und saugen sich dadurch nicht so stark mit Feuchtigkeit an. Dadurch fühlt sich das Material trocken an, auch wenn man viel schwitzt. Leggings aus Kunstfasern geben in der Regel mehr Support und etwas Kompression – ein angenehmer Effekt bei dynamischeren Aktivitäten. Sie sind formstabil und sehr lange haltbar.

Die Passform

Die perfekten Leggings sollen wie eine zweite Haut sitzen.

Damit die Aufmerksamkeit beim Yoga oder beim Bewegen bleiben kann und nicht mit der Kleidung beschäftigt ist, müssen Yogaleggings einfach perfekt sitzen.
Die idealen Leggings geben dir Bewegungsfreiheit und zugleich Support.
Ein hoher Bund umschließt die Bauchdecke weich und schnürt nirgends ein.

Nachhaltigkeit bei Yogaleggings – ein Muss!

Fast Fashion ist ein soziales und ökologisches Drama. Wer Yoga und Sport für mehr Achtsamkeit, Gesundheit und Wohlbefinden praktiziert, muss auch über den Yogamattenrand hinaus denken. Schmutzige Sportbekleidung, an der die Menschen in der Produktionskette oder unser Planet leiden müssen ist Out. Wir setzen auf schadstofffreie Bekleidung aus Biobaumwolle, Tencel oder aus recycelten und biologisch abbaubaren Fasern. Zudem ist es wichtig die Kleidung lange zu tragen, zu reparieren und im Kleiderschrank Minimalismus zu praktizieren.

Blickdichte Leggings

Ein wichtiges Kriterium ist, wie blickdicht die Yogaleggings sind. Kunstfasern haben in diesem Punkt meistens die Nase vorne. Grundsätzlich gilt, je dunkler die Farbe, desto blickdichter die Leggings. Bei Biobaumwolle sollten die Leggings nicht zu eng sitzen, weil sonst gerne mal die Unterhose durchscheint.

Funktionalität

Leggings sollten für Bewegung designt sein. Das Material muss sich mit dem Körper mitbewegen und gleichzeitig die Form halten. Wichtig ist außerdem, dass das Material den Körper atmen lässt und rasch trocknet.

VIELSEITIGKEIT

Wozu für jede Sportart spezielle Hosen kaufen? Suche dir Leggings, die du für alle deine Aktivitäten tragen kannst. 

Leggings aus recyceltem Polyamid und recyceltem Polyester eignen sich sogar zum Surfen.

welle